Dienstag, 6. September 2011

Blogeintrag Nummer 20
Guten Mittag :)
Meine Uhr zeigt 11:50 Uhr an und schwupps ist sie wieder umgesprungen auf 11:51 Uhr.
Der August ist zu Ende und jetzt haben wir schon Anfang September.
Der nicht dagewesene Sommer verschwindet und macht für den kommenden Herbst platz. Und den Herbst kann ich Sprichwörtlich auch schon an meinen Zehnspitzen fühlen. Kalter, nasser Boden und der Wind lässt auch nicht lange auf sich warten. Die Sonne blitzelt selten vor sich hin, denn die großen dunklen Wolken versperren ihr den Weg. Die luftige Sommerkleidung wird in dem hintersten Fach vom Kleiderschrank verstaut und vor den stapelt es sich an Pullover, Schals und lange Hosen. Dicke Socken werden wieder rausgekramt und dann fehlt nur noch eine Tasse Tee zum rumchillen auf der Couch am Fernseher.
Aber es gibt auch schöne Zeiten vom Herbst! Die leuchtenden Blätter in rot, gold und braun, die sich langsam fallen lassen und sich auf den Gehwegen breitmachen. Das Laub, das von anderen mühsam zusammen gekratzt wird auf der Hoffnung, dass keine neuen Blätter mehr runterkommen und sich wieder neu platzieren.  Dann die ärgerlichen Gesichter von den Leuten, wenn sie diese Arbeit immer und immer wieder fortsetzen müssen. Denn gegen den Herbst beziehungsweise das Wetter kann man nicht gewinnen! Man muss sich anpassen und  sich von den fatalen Folgen aber auch den schönen Momenten führen lassen.
Denn ich liebe es, mit meinen Füßen die Blätter vor mich hin zu treten und der Natur das zu erlauben, wozu sie da und fähig ist :)
Ich denke mir dann öfters, krass wie das alles vergeht! Noch 3 Monate dann ist das Jahr 2011 auch wieder geschrieben und das Leben öffnet ein neues Kapitel - 2012.
Aber morgen um Punkt 9:00 Uhr heißt es für mich auch wieder: Schuleeeee! Weil ich ja auch so Lust drauf hab ;) Aber was sein muss, muss bekanntlicher Weise sein! Ich werd jetzt nach den Ferien für 2 Jahre auf einer Berufsschule gehen mit einer meiner besten Freundin, Liliana. Natürlich bin ich total froh, dass wir weiter zusammen unseren Weg gehen aber leider geht die Annika auf einer anderen Schule und ich hoffe, dass der Kontakt da nicht drunter leiden wird! Aber ne, das seh ich gaaanz optimistisch, dass es so auf keinen Fall kommt. Schließlich ist sie meine beste Freundin und bei ihr ist es schon mein zweites zu Hause, denn wie oft ich da ein- und ausgehe kann man gar nicht mehr mitzählen ;)
Aber nunja, mal schauen was diese 2 Jahre bringen. Eigentlich kenn ich ja die Hälfte, da die alle aus meiner alten Klasse bzw Paralelklasse stammen, doch mit manchen hat ich nie was am Hut und bin gespannt, wie sich das alles ergibt.
So, Lili? Wenn du das hier lesen sollst, morgen 8:30 Uhr K&K! ;) :D
Dann ist es leider erstmal vorbei mit ausschlafen, Nächte durchmachen und überall für eine längere Zeit hinfahren und bleiben. Jetzt bestimmt die Schule wieder unseren Alltag. Lernen, lernen und lernen!
Hachja, 8 Wochen Ferien war ja eine so verdammt lange, aber schöne Zeit :)

Herbst <3

Kommentare:

Ich freue mich auf eure Meinungen! Für jeden Kommentar bedanke ich mich recht herzlich <3